Deutsche Bahn bringt WM-Zug ins Rollen

Donnerstag, 14. April 2011
OK-Chefin Steffi Jones mit dem schnellsten WM-Botschafter - dem ICE 3
OK-Chefin Steffi Jones mit dem schnellsten WM-Botschafter - dem ICE 3


Gut zehn Wochen vor Beginn der Frauenfußball-WM gibt die Deutschen Bahn Details zur Aktivierungsstrategie bekannt. Das Unternehmen, das zu den sechs Nationalen Förderern des Turniers gehört, konzentriert sich wie bei früheren Sportgroßereignissen auf sein Kerngeschäft: Mobilität und Logistik.
„Wir werden - wie schon bei der WM 2006 - dazu beitragen, dass Deutschland wieder ein guter Gastgeber ist. Unsere Mitarbeiter sind hochmotiviert, freuen sich auf die Fans aus aller Welt und fiebern dem Anpfiff entgegen", sagte Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, bei einem Presseevent in Berlin.

Die Bahn legt erneut eine Weltmeister-Bahncard auf
Die Bahn legt erneut eine Weltmeister-Bahncard auf
Im Personen-Fernverkehr macht die Bahn mit zwei Aktionsangeboten Fans und Besucher mobil. Die Weltmeister Bahncard 25 wird vom 1. Mai bis zum 17. Juli 2011 verkauft. Damit bekommen Bahnreisende vier Monat lang 25 Prozent Rabatt auf Fahrten in der 2. Klasse. Im Gegensatz zur regulären Bahncard erhalten dabei bis zu vier Mitreisende den gleichen Rabatt - ohne eigene Bahncard.

Das zweite Produkt ist der sogenannten Weltmeisterinnen-Pass: Für 299 Euro kann der Inhaber einen Monat lang durch ganz Deutschland reisen - für zwei kostet der Pass 399 Euro. Der Pass gilt einen Monat im Zeitraum vom 23. Juni bis 31. August. Zudem bietet die Bahn-Tochter Ameropa zum Eröffnungsspiel in Berlin und zum Finale in Frankfurt Pauschalangebote mit Eintrittskarte und Hotel an.

Schenker Deutschland als offizieller Logistikdienstleister plant und steuert alle Materialflüsse rund um die Spielstätten und das internationale Medienzentrum.

In den Bahnhöfen der neun Spielstädte hat der Konzern überdimensionale „Ball-Uhren" aufgestellt, die die Tage bis zur WM-Eröffnung zählen. Während der Spieltage sind sie Teil von Informationsständen, an denen sich Gäste und WM-Besucher informieren können. Die ICE-Züge sowie ausgewählte Regionalzüge tragen das Gemeinschaftslogo und werden so zu rollenden WM-Botschaftern. mh
Meist gelesen
stats