Deutsch, Englisch und freundlich: Tuifly verändert Auftritt

Montag, 07. Januar 2008
-
-

Die Fluggesellschaft Tuifly hat ihren neuen Markenauftritt präsentiert. Unter dem Claim "Willkommen an Bord" will das in Hannover-Langenhagen ansässige Unternehmen verstärkt Service und Qualität kommunizieren. Neben Printanzeigen - etwa im "Spiegel" - werden auch Radio-Spots geschaltet. Tuifly möchte besonders Business-Reisende zum Mitfliegen bewegen. Für sie wurde der sogenannte Tuifly Flex-Tarif eingeführt, der ein schnelles Umbuchen ermöglichen soll. Damit will man sich offensichtlich gegenüber Lufthansa und Air Berlin positionieren. Zudem sollen auch Familien mit speziellen Preisen für Kinder bis sieben Jahren zur Reise mit dem Carrier animiert werden.

Im Mittelpunkt der von Scholz & Friends konzipierten Kampagne stehen echte Tuifly-Mitarbeiter, die Slogans wie "Unser Kerosin heißt Herzblut" visualisieren helfen. Der Mediaetat für die Relaunch beläuft sich auf einen einstelligen Millionenbetrag.

Auf der Tuifly-Website verkündet die Airline "Wir sprechen Deutsch, Englisch und freundlich. Willkommen an Bord." Unfreundlich, jedoch glimpflich verlief dagegen am letzten Wochenende die Ankunft eines Tuifly-Jets, der von den Kanaren kommend mit defekten Landeklappen auf dem Berliner Flughafen Tegel notlanden musste. tk

Meist gelesen
stats