Der Schiesser-Feinripp lebt weiter

Mittwoch, 05. Januar 2011
Schiesser ist aus dem Gröbsten raus
Schiesser ist aus dem Gröbsten raus

Die Wäschemarke Schiesser steht wieder auf eigenen Beinen. Das Amtsgericht Konstanz hat das Insolvenzverfahren nach fast zwei Jahren offiziell beendet. Damit kann das Unternehmen aus Radolfzell am Bodensee wieder eigenständig agieren. Die Führung des 1875 gegründeten Traditionshauses, das Anfang 2009 in die Insolvenz ging, übernehmen Rudolf Bündgen, Karl-Achim Klein und Johannes Molzberger. Der bisherige Insolvenzverwalter Volker Grub wechselt in den Aufsichtsrat. Zudem soll künftig der Potsdamer Modemacher Wolfgang Joop den Spezialisten für hochwertige Unterwäsche sowie Bademoden und Sportwäsche beraten und als Kreativdirektor der als bieder verschrieenen Marke zu einem neuen Image verhelfen.

Mittlerweile ist von Krise bei Schiesser nichts mehr zu spüren. Das Unternehmen schreibt wieder schwarze Zahlen, im zweiten Quartal 2011 will Schiesser zudem an die Börse. mir
Meist gelesen
stats