Der Rahmen des Erfolgs: Schüco International bekommt den Deutschen Marketing-Preis

Freitag, 02. Dezember 2011
Der Mittelständler Schüco darf sich über den Deutschen Marketing-Preis freuen
Der Mittelständler Schüco darf sich über den Deutschen Marketing-Preis freuen

Linda Blümchen hält den Preis gut fest. Ein Kliogramm wiegt der Deutsche Marketing-Preis, den die 18-Jährige gestern beim Abschlussfoto hielt. Die 18-Jährige ist das Markengesicht von Schüco International. Der Premiumanbieter von grüner Technologie rund um die Gebäudehülle erhielt die Auszeichnung vom Deutschen Marketing-Verband für seine konsequent umgesetzte Marketingstrategie. Und zu der gehört Linda genauso wie die enge Verzahnung von Unternehmens- und Marketingstrategie. Dirk U. Hindrichs, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter des Unternehmens mit Sitz in Bielefeld, schätzt die Arbeit des Marketings. "Es ist nicht einfach aus einem Low-Interest-Produkt, eine Marke zu bauen", sagt er. Der Unternehmer, der einst den Marktstart von Red Bull und Corona-Bier in Deutschland begleitete und Mumm-Sekt führte, setzt auf eine klare Ausrichtung, begreift Herausforderungen als Chance und setzt auf eine neue Geschäftsfelder, die zur Marke passen. So stieg das Unternehmen bereits 1998 in den Solarmarkt ein, heute trägt das Geschäfts 50 Prozent des 2,4 Milliarden Euro schweren Umsatzes.

Exklusiv für Printabonnenten

Exklusiv für Printabonnenten
Mehr zum Preisträger Schüco lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 48/2011 vom 1. Dezember.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren
HORIZONT for iPad beziehen


Eine weiteres zentrales Standbein ist das Sponsoring. Zehn Jahre fährt der Mittelständler in der Formel-1. Ein strategisches Invest, um globale Bekanntheit aufzubauen. Dann 2008 erfolgt der Ausstieg. Das Engagement hat nicht mehr zur Ausrichtung des Unternehmens gepasst“, sagt Marketingchefin Tanja Brinks. Stattdessen setzt die Marke jetzt auf Golf, schafft mit den Schüco Open eine eigene Turnierserie, nimmt unter anderem die Größen Bernhard Langer und Martin Kaymer unter Vertrag. Im vergangenen Jahr verpasst sich das Familienunternehmen einen neuen Markenauftritt und Claim. "Grüne Technologie für den Blauen Planeten", heißt jetzt der eigene Anspruch. Ein zweiter: Schüco will die bekannteste und renommierteste Marke im Solarmarkt werden." Dabei soll Linda helfen, als Multiplikator, als Teil der Generation Zukukunft, als Markenbotschafterin, nicht nur einfach als Preisfesthalterin. mir
Meist gelesen
stats