Der Platzhirsch wankt: Apple überholt Nokia als weltgrößter Smartphone-Anbieter

Montag, 01. August 2011
Apple ist auch in Wachstumsmärkten wie China angesagt
Apple ist auch in Wachstumsmärkten wie China angesagt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple Nokia iPhone Strategy Analytics Platzhirsch Samsung


Seit Jahren schon ist Apple die "gefühlte" Nummer Eins im boomenden Smartphone-Geschäft. Jetzt darf sich der kalifornische iPhone-Produzent auch ganz offiziell "Marktführer" auf die Fahnen schreiben. Wie aus der jüngsten Erhebung des US-Marktforschers Strategy Analytics hervorgeht, hat Apple seinen Marktanteil zuletzt deutlich gesteigert und den schwächelnden Handyhersteller Nokia vom Thron gestoßen. Laut Strategy Analytics gingen in der Zeit von April bis Juni 2011 weltweit 20,3 Millionen iPhones über den Ladentisch. Der Marktanteil von Apple klettert damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 13,5 Prozent auf 18,5 Prozent. Nokia ist seine Marktführerschaft bei den lukrativen Smartphones wohl erst einmal los. Obwohl Nokia-Handys zum Teil deutlich billiger angeboten werden als die von Apple setzte der einstige Platzhirsch im 2. Quartal 2011 gerade einmal 16,7 Millionen Smartphones ab - das sind etwa 7 Millionen weniger als im Vorjahreszeitraum. Da die Gesamtzahl der weltweit verkauften Multimedia-Handys gleichzeitig von 62 auf 110 Millionen emporschoss, bricht der Marktanteil der Finnen entsprechend deutlich ein: Statt 38 Prozent wie im Vorjahresquartal kommt Nokia jetzt gerade einmal noch auf 15,2 Prozent.

Von der Formschwäche der Finnen profitiert aber nicht nur Apple. Auch der koreanische Konzern Samsung steigert den Smartphone-Absatz deutlich von 3 Millionen auf 19,2 Millionen - und platziert sich im weltweiten Ranking mit einem Marktanteil von 17,5 Prozent vor Nokia auf Rang 2. Bei Samsung macht sich offenbar die Strategie bezahlt, seine Smartphones wie die aus der populären Galaxy-Reihe mit dem Google-Betriebssystem Android auszustatten. Vor einem Jahr hatte der Samsung-Marktanteil noch bei überschaubaren 5 Prozent gelegen.

Etwas positiver sieht aus Sicht von Nokia das Ranking aller weltweit verkauften Mobiltelefone aus. Bei herkömmlichen Handys liegt der finnische Anbieter mit 88,5 Millionen verkauften Geräten weiterhin auf Rang 1. Der Marktanteil bricht allerdings auch hier deutlich von 34,7 Prozent auf 24,5 Prozent ein. Rang 2 geht an Samsung mit 74 Millionen verkauften Handys (Marktanteil: 20,5 Prozent), LG (6,9 Prozent) und Apple (5,6 Prozent). mas
Meist gelesen
stats