Debitel-Offerte in 3-D

Mittwoch, 09. Dezember 1998

Um für ein aktuelles Mobilfunkangebot zu werben, bricht Provider Debitel in den drei neuen TV-Spots mit Grundregeln der Orthographie. Weil "alle schönen Dinge mit D beginnen", hat das Gemeinschaftsunternehmen der Daimler-Chrysler-Tochter Debis und der Metro die Begriffe "Dikini", "Dokolade" und"Dußball" erschaffen. Mit den 10- und 15sekündern will das Unternehmen für ein Mobilfunkpaket werben, das Europas größter netzunabhängiger Telekommunikationsanbieter schnürt. Es enthält einen Kartenvertrag, dessen Unterzeichnung mit einem Siemens-Mobiltelefon für elf Mark und Gesprächsguthaben von 100 Mark belohnt wird.
Meist gelesen
stats