Daten-Fundgrube Internet: Belgische Bank schockiert Passanten mit allwissendem Wahrsager

Montag, 01. Oktober 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Guillaume Duval TNT Carlsberg


Am Anfang ist es für die Passanten nicht mehr als ein Spaß: Ein Wahrsager will - angeblich im Rahmen einer Fernsehproduktion - ihre größten Geheimnisse erraten. Doch dann präsentiert der geheimnisvolle Dave immer mehr Details, die eigentlich kein Fremder wissen sollte. Geheimnisse wie ihre Kontonummer oder pikante Details aus ihrem Intimleben. Schock macht sich in den Gesichtern breit. Was die Teilnehmer nicht wissen konnten: Der unheimliche Hellseher zog sein "magisches" Wissen aus den im Internet verfügbaren Daten, die von angeheuerten Hackern in Echtzeit aufgespürt wurden. Mit der Aktion wollte die belgische Föderation der Finananzindustrie Febelfin auf die Datenschutzrisiken des Internet hinweisen und für sichere Standards im Online-Banking werben.

Der Werbeauftritt dürfte nicht jedem Marketingentscheider schmecken. Schließlich gilt Big Data als große Hoffnung für eine Marketingzukunft, in der sich die Werbebotschaften wesentlich genauer auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zuschneiden lassen. Damit diese Vision Realität wird, müssen die User allerdings ihre Informationen und Beiträge online möglichst sorglos teilen. Warnende Filme zu den Risiken des Contentsharing sind da nicht unbedingt förderlich.

Doch der Film trifft offensichtlich einen Nerv beim Online-Publikum. Gut 4,3 Millionen Nutzer haben ihn allein auf Youtube schon gesehen, insgesamt dürfte die Zahl allerdings noch deutlich höher liegen. Die Idee zu dem Auftritt kommt von der belgischen Agentur Guillaume Duval, die schon für TNT und Carlsberg bewiesen hat, wie man aufmerksamkeitstarke Online-Videos produziert. cam
Meist gelesen
stats