Das Beste aus 100 Jahren Persil-Werbung

Freitag, 03. September 2010
Die erste Persil-Anzeige aus dem Jahr 1907
Die erste Persil-Anzeige aus dem Jahr 1907

Vor genau 60 Jahren kam Persil nach einer elfjährigen Zwangspause wieder in den Handel. HORIZONT.NET präsentiert aus diesem Anlass die Höhepunkte aus über 100 Jahren Werbung dieser deutschen Markenikone. Die Waschmittelmarke von Henkel hat in Werbung und Marketing wiederholt Meilensteine gesetzt. Bis heute legendär ist die Plakatwerbung mit der "Weißen Dame" aus den 20er Jahren. Bereits in den 30er Jahren setzte die Waschmittelmarke von Henkel auf Bewegtbildwerbung - damals noch im Kino. 1954 folgte der erste deutsche TV-Spot.

Auch im Bereich Packaging war die Marke Vorreiter: Persil war das erste Waschpulver, das nicht lose, sondern in bedruckten Kartons verkauft wurde. Promotionaktionen gehörten von Anfang an zum festen Repertoire. Bis heute sind die Angebotspackungen mit der roten Schleife einmal jährlich im Handel zu haben. Heute zählt Persil zu den bekanntesten deutschen Marken und ist in Markenrankings wie den "Most Trusted Brands" oder "Best Brands" regelmäßig auf den vorderen Plätzen zu finden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie das Beste aus 100 Jahren Persil-Werbung 

Die Anfänge

Mit einer Zeitungsannonce im Jahr 1907 fängt alles an. Bereits vor dem Verkaufsstart versuchte Henkel, die Verbraucher auf das neue Produkt aufmerksam zu machen. Heute würde man das als Teaserkampagne bezeichnen.

1908 schickte Henkel in Berlin "Promotionteams" mit überdimensionalen weißen Schirmen auf die Straße - natürlich strahlend weiß gekleidet.



Werbeaktion von Persil in den 20er Jahren
Werbeaktion von Persil in den 20er Jahren


Die 20er Jahre - Himmelsschreiber und "Die Weiße Dame"

Bis heute eines der bekanntesten deutschen Werbemotive: Die Weiße Dame
Bis heute eines der bekanntesten deutschen Werbemotive: Die Weiße Dame
In den 20er Jahren schuf Persil mit der "Weißen Dame" eine Ikone der deutschen Werbegeschichte. Das ursprüngliche Motiv wurde 1922 von dem Berliner Kunstmaler Kurt Heiligenstaedt entworfen. Die Weiße Dame wurde bis in die 60er Jahre als Motiv für Plakate und Emailleschilder genutzt. 

In den 30er Jahren entdeckte Persil zudem die Macht der bewegten Bilder. 1932 feierte der abendfüllende Film "Wäsche Waschen Wohlergehen" im Berliner UFA-Palast Premiere. Innerhalb von sieben Jahren sahen rund 30 Millionen Menschen den Werbefilm. Bis 1939 produzierte Persil insgesamt zehn weitere kurze Werbefilme, die im Kino zu sehen waren. Im 2. Weltkrieg musste Henkel die Produktion auf staatliche Anordnung hin für elf Jahre einstellen. Die Wiedereinführung erfolgte 1950.



-
-
Darüberhinaus setzte Henkel auch auf spektakuläre Aktionen: "Himmelsschreiber" malten mit Flugzeugen den weißen Persil-Schriftzug ans Firmament.

Die Nachkriegszeit

1950 wurde Persil wieder in den Markt eingeführt - begleitet natürlich von einer großen Kampagne. Die Rückkehr von Persil blieb sogar dem damaligen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard in Erinnerung: "Wir haben es erlebt, als Persil und die übrigen Henkel-Fabrikate wieder in den Verkehr gelangten, dass im Volke das Vertrauen erwuchs, dass nun wieder Friede eingekehrt ist", sagte Erhard später.

1954 produzierte Persil den ersten deutschen TV-Spot mit den Schauspielern Beppo Brehm und Liesl Karlstadt als Ehepaar im Restaurant.

Persil-Werbung aus den 50er Jahren
Persil-Werbung aus den 50er Jahren


Die 70er und 80er Jahre

In den 70er Jahren führte Persil den Claim "Persil - da weiß man was man hat" ein. Im Fernsehen informierte der "Persil-Mann" im Nachrichtenstil über die Produktvorteile des Waschmittels. 1970 startet außerdem die jährliche Promotionaktion "Unser Bestes" mit der roten Schleife.







In den 80er Jahren stand der Umweltschutz im Mittelpunkt
In den 80er Jahren stand der Umweltschutz im Mittelpunkt
In den 80er Jahren steht das Thema Umweltschutz im Vordergrund. Persil informiert in Anzeigen über die richtige Waschmitteldosierung. 1986 wird das erste phosphatfreie Waschmittel eingeführt.

 

Die 90er Jahre bis heute

Seit den 90er Jahren wurde die Produktfamilie stetig erweitert. Zum klassischen Waschmittel kommen Megaperls, Gel und Tabs. Die Megaperls werden 1994 mit der bis dato größten Kampagne von Persil unter dem Motto "Perlen statt Pulver" eingeführt. 2000 wird die jährliche Promotionpackung mit der roten Schleife von dem bekannten TV-Spot begleitet, in dem Hubschrauber das Brandenburger Tor mit einer roten Schleife verzieren. Bis heute stehen in der Kommunikation die Themen Frische und Sauberkeit im Mittelpunkt. dh

2000 verpackte Persil das Brandenburger Tor
2000 verpackte Persil das Brandenburger Tor


Meist gelesen
stats