Daimler-Chrysler strukturiert Vertrieb um

Dienstag, 15. Dezember 1998

Die Daimler-Chrysler AG, Stuttagt, hat eine neue Struktur der weltweiten Absatz- und Marketingaktivitäten für PWK und Nutzfahrzeuge beschlossen. Sie soll das Absatzwachstum fördern und gleichzeitig den Wert der sechs Pkw-Marken und der Nutzfahrzeugmarken Mercedes-Benz, Freightliner, Sterling und Setra-Busse sichern. Danach übernimmt Vorstand James Holden die Verantwortung für die Marken Chrysler, Dodge, Plymouth und Jeep. Dieter Zetsche führt die Marken Mercedes-Benz sowie Smart und Dr. Kurt Lauk leitet weltweit die Nutzfahrzeugmarken. Zusätzlich sind die Manager für die neu definierten Vertriebsregionen verantwortlich: 1. Nordamerika (James Holden), 2. Lateinamerika (Theodor Cunningham) und 3. Europa, Asien, Afrika, Australien und Pazifik (Dieter Zetsche). Der fünfzackige Pentastar von Chysler wird aus dem Logo verschwinden und durch das "Goldsiegel" ersetzt. Der Stern von Mercedes-Benz bleibt erhalten.
Meist gelesen
stats