DSM und Messe Düsseldorf kooperieren in Sidney

Dienstag, 27. Juli 1999

Die Deutsche Sport-Marketing GmbH (DSM), Frankfurt, wird bei den Olympischen Spielen im Jahr 2000 in Sidney gemeinsam mit der Messe Düsseldorf GmbH das "Deutsche Haus" organisieren. Beide Unternehmen gaben jetzt in Frankfurt Einzelheiten des Projektes bekannt. Als modernes Kommunikationszentrum verfolgt das "Deutsche Haus" als Treffpunkt von Athleten, Medien und Wirtschaft ein im Vergleich zu früheren Olympischen Spielen erweitertes Marketing-Konzept: So können deutsche Unternehmen mit speziellen wirtschaftlichen Interessen für Meetings mit Geschäftspartnern im "Deutschen Haus" Räume und Service-Module mieten. DSM-Chef Axel Achten will auch "die Sportler mit einbinden, Kontakte vermitteln und Sport und Wirtschaft zusammenbringen". Er ließ es offen, ob die DSM in Zukunft auch im Vermittlungsgeschäft aktiv werden wolle. Die Top-Sponsoren des "Deutschen Hauses", das "Team Olympia" mit Obi und Adidas, präsentieren sich im Gebäude. Mit weiteren möglichen Sponsoren sei man im Gespräch. Für den Kooperationspartner, die Messe Düsseldorf, ist das Sidney-Projekt der "Beginn einer längerfristigen Zusammenarbeit", wie Hartmut Krebs, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärte. Im Zuge der Erweiterung ihrer Geschäftsfelder will die Messe Düsseldorf als Dienstleister in Zukunft auch Sportveranstaltungen betreuen.
Meist gelesen
stats