DM-Drogerie geht eigene Wege bei der Verpackungsentsorgung

Mittwoch, 06. Dezember 2000

Als so genannter Selbstentsorger nimmt die Drogeriemarktkette DM ab Januar 2001 alle Verkaufsverpackungen ihrer Eigenmarken zurück. Die Entsorgung erfolgt über den Dienstleister Interseroh, der ähnlich wie das Duale System Deutschland (DSD) Verkaufsverpackungen sammelt und verwertet. Hintergrund der Entscheidung ist eine Novelle der deutschen Verpackungsverordnung von 1998, die ausdrücklich gleiche Wettbewerbschancen für eigenverantwortliche Entsorgungslösungen wie für Fremdentsorgungslösungen im DSD vorsieht. DM erhofft sich von der Neuordnung Einsparungen bei der Entsorgung.
Meist gelesen
stats