DGB trommelt für Wahlbeteiligung

Dienstag, 23. Juli 2002

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) mischt sich in den Wahlkampf ein: Ab dieser Woche will der DGB mit einer PR- und Below-the-Line-Kampagne Arbeitnehmer zur Wahlbeteiligung aufrufen und dies zum Anlass nehmen, seine Leitthemen zu kommunizieren - etwa die Tarifautonomie.

Ahrens & Behrent, Mentner in Hamburg entwickelte Plakate und Broschüren, die den Regionalorganisationen zur Verfügung gestellt werden. Der Etat dafür beträgt 300.000 Euro. Die PR übernimmt die Berliner Dependance. Zur Kampagne (Claim: "Es steht viel auf dem Spiel. Für Arbeit und soziale Gerechtigkeit") findet im September ein Festival statt.
Meist gelesen
stats