DFL: Das Doppelte aus dem Ausland

Dienstag, 07. Oktober 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

DFL Medienrechte Vermarktung Rechteperiode


Die Deutsche Fußball Liga (DFL) erwartet signifikant höhere Erlöse aus der Vermarktung der Medienrechte im Ausland. Statt der bislang erzielten 18 Millionen Euro rechnet man künftig mit Einnahmen von rund 35 Millionen Euro pro Jahr - also 105 Millionen Euro für die nächste Rechteperiode. 63,2 Millionen Euro seien durch aktuell geschlossene Verträge schon sicher. Bislang hatte der Wettanbieter Bwin die Auslandsvermarktung der Liga-Rechte über seinen Partner The Sportsmen wahrgenommen. Ab der laufenden Spielzeit bis zur Saison 2010/2011 soll die kürzlich gegründete DFL-Tochter Sports Enterprises diesen Job übernehmen. oz
Meist gelesen
stats