DFB gestattet Werbung auf Trikotärmeln

Montag, 08. Juli 2002

Auf den Trikots deutscher Fußballer werden künftig weitere 50 Quadratzentimeter mit Werbung belegt: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) erlaubt Werbung auf den Trikotärmeln der Kicker. Den Schiedsrichtern allerdings wird weiterhin keine Ärmel-Werbung gestattet.

Der DFB erklärt, dass für alle Mannschaften ein Vertrag mit einem gemeinsamen Spielklassen- oder Wettbewerbssponsor abgeschlossen werden kann. Komme eine solche Vereinbarung vor Saisonbeginn nicht zustande, könne jeder Verein einen Vertrag mit einem individuellen Werbepartner abschließen. Ein Liga-Logo kann wie in den beiden Bundesligen zusätzlich getragen werden.
Meist gelesen
stats