DDV: Neues Council soll Image des Direktvertriebs verbessern

Freitag, 07. September 2007
Will Kundenbindung stärken: Michael Faulenbach
Will Kundenbindung stärken: Michael Faulenbach

Der Deutsche Direktmarketing Verband (DDV), Wiesbaden, gründet ein neues Council namens "Dialog and Sales". Die konstituierende Sitzung fand am Donnerstagabend in Berlin statt. Die zum Start 22 Mitgliedsunternehmen rekrutieren sich aus Direktmarketing-Anwendern, etwa Verlagen, Versandhandel, Finanz- und Telekommunikationsanbietern, sowie aus Dienstleistern, etwa Agenturen, Call-Centern, Adresshändlern und Unternehmen des Werbenden Buch- und Zeitschriftenhandels (WBZ). Die Gremien des DDV müssen der Gründung noch zustimmen. Ziel des neuen Councils ist die branchenübergreifende Öffentlichkeits-, Lobby- und Marketingarbeit für jene Unternehmen, deren Geschäftsmodell nach eigenem Anspruch auf dem "Aufbau und der Pflege dauerhafter, werthaltiger Kundenbeziehungen" basiert, heißt es in einem Arbeitspapier. Die Mitglieder müssen sich auf einen Ehrenkodex verpflichten, die Mitgliederliste wird veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

Ursprünglich war geplant, dem Council den Namen "Abo-Marketing" zu geben; eine entsprechende Arbeitsgruppe hatte sich bereits im Mai in Hamburg getroffen. "Wir haben schnell gemerkt, dass dieses Thema über die Verlagswirtschaft hinaus auch für weitere Branchen relevant ist", sagt der Council-Vorsitzende Michael Faulenbach. Der ehemalige Premiere-, AOL- und Bauer-Manager ist Geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Dialogagentur Friends Direct. Zudem gehe es laut Faulenbach um mehr als nur um Neukundengewinnung - nämlich auch um Cross-Selling und Kundenbindung. Für den DDV ist das neue Council "Dialog and Sales" selber ein Mittel zur Mitgliederakquisition, denn nur DDV-Mitglieder dürfen ihm beitreten. rp

Meist gelesen
stats