Converse wirbt mit Retro-Trend

Montag, 08. Juli 2002

Der Sportschuhhersteller Converse plant erstmals seit vielen Jahren wieder eine internationale Printkampagne für seine Basketballschuh-Kollektion. Ziel ist es, die Marktführerschaft in diesem Segment zurückzugewinnen. Als "coole Marke mit authentischer Vergangenheit" wolle man sich den gegenwärtigen Retro-Trend zunutze machen, sagt Deutschland-Chef Willy Umland. Auch heute noch erziele Converse bis zu 90 Prozent seines Umsatzes mit Klassikern wie "Chucks" und "Dr. J".

Die Kampagne soll Werte wie Qualität, Funktionalität, Individualität und Freiheit transportieren, kündigt das Unternehmen an. "Eine große Werbekampagne bei der momentanen Marktlage mag manch einem azyklisch vorkommen", deutet Umland an: "Wir wollen damit ein Zeichen setzen: Converse meint es ernst und wir geben Gas."

Trotz der offensichtlich auch internen Bedeutung der Kampagne, die Anfang August auf der ISPO vorgestellt werden soll, konnten bisher weder Unternehmen noch PR-Agentur (Deutschland: Schröder + Schömbs, Berlin) Angaben zur verantwortlichen Werbeagentur machen.
Meist gelesen
stats