Congstar Spot-Premiere: Warum Testimonial Andy weibliche Unterstützung bekommt

Donnerstag, 14. Juli 2011
-
-

Seit Anfang 2010 ist Andy der große Held in der Congstar-Werbung. Zu Beginn seiner Testimonial-Karriere rief der adrette Jüngling die TV-Zuschauer dazu auf, ihm beim "Style-Wechsel" zu helfen, die nachfolgenden Flights standen unter den Mottos "Andy on Tour" und "Andys Freunde-Tour". Jetzt muss der Werbestar einen Teil der Aufmerksamkeit abtreten. In der neuen Kampagne, mit der die Discount-Tochter der Deutschen Telekom ihr erweitertes Tarife-System bewirbt, ist die Hauptrolle für eine junge Frau reserviert. HORIZONT.NET erläutert die Hintergründe und zeigt das Commercial vorab.


In dem von DDB Tribal in Düsseldorf entwickelten TV-Spot, den Mediacom ab Ende dieser Woche auf allen reichweitenstarken Sendern schaltet, übergibt Andy den Stab an Jana. Die junge Frau steht im Mittelpunkt der Werbeoffensive, mit der Congstar seine neue SMS-Flatrate für monatlich 9,90 Euro bekannt machen will. Das Pauschalangebot ohne Mindestvertragslaufzeit lässt sich wie die bereits im Februar 2011 eingeführte Surf-Flatrate flexibel mit den verschiedenen Mobilfunktarifen des Unternehmens kombinieren und soll dazu beitragen, dass die Kundenzahl von derzeit "weit über einer Million" noch in diesem Jahr deutlich ansteigt.

Dass diesmal eine junge Frau im Rampenlicht steht, begründet Marketingleiter Stephan Heininger vor allem mit dem überarbeiteten Angebot des Unternehmens: Insbesondere die SMS-Option will Congstar nutzen, um verstärkt bei neuen Kundengruppen Boden gut zu machen. "Wir sprechen künftig eine viel breitere Zielgruppe an, vor allem Frauen rücken stärker in den Fokus", sagt Heininger gegenüber HORIZONT.NET.

Die Dramaturgie des Spots mit dem Titel „Was Wann Wie ich will“ macht freilich deutlich, dass Congstar nicht nur auf weibliche SMS-Freaks schielt, sondern versucht, alle Telekommunikationsbedürfnisse abzudecken. So kommen neben Jana auch Andy und ein gewisser Alex zu Kurzeinsätzen. Während sich Andy gleich zu Beginn des Commercials als Vieltelefonierer und Fan des 9-Cent-Tarifs outet, macht sich Internet-Freak Alex kurz darauf für die Surf-Flatrate stark. Die Verkündung der Kernbotschaft bleibt allerdings Jana vorbehalten. Am Ende des 30-Sekünders erklärt sie dem TV-Publikum, dass sie nicht nur gern telefoniert, sondern auch viel surft und SMS schreibt - und sich daher zu ihrem 9-Cent-Tarif gleich beide Flatrate-Optionen hinzugebucht hat, die sie auch jederzeit wieder abbestellen kann. Visualisiert wird die Kündigungsmöglichkeit mit einem neuen Icon - einem Reissverschluss, mit dem in der Kampagne jeweils die verschiedenen Tarif-Optionen hinzugefügt und entfernt werden.

Die TV-Offensive wird unter anderem von umfangreichen Online- und Social-Media-Maßnahmen sowie einer abverkaufsorientierten Anzeigenkampagne flankiert. Die Motive sollen insbesondere technikaffine junge Männer zwischen 18-39 Jahren ködern und werden daher in Computer-, Sport-, TV- und Autotiteln geschaltet. mas
Meist gelesen
stats