Concorde-Filmverleih startet große Werbekampagne für Lara-Croft-Kinofilm

Freitag, 15. Juni 2001

Es ist ein Film- und Marketing-Highlight dieses Jahres: Am 28. Juni startet "Tomb Raider" in den deutschen Kinos. Das Abenteuer rund um die ursprünglich virtuelle PC- und Videospielfigur Lara Croft wird vom Concorde-Filmverleih mit der bislang größten Kampagne des zur Kloiber-Gruppe gehörenden Münchner Unternehmens beworben. Das Budget im mittleren Millionenbereich wird trotz des bereits anlaufenden PR-Spektakels unter anderem auf TV- und Radiospots, Anzeigen, Infoscreens und Plakate verteilt. Zudem spielt das Internet bei der Vermarktung eine besondere Rolle. Zusammen mit T-Online steht die deutsche Site Tombraider.t-online.de im Web. Bei Tombraider.com wurde weltweit bereits einige Millionen Mal der Trailer heruntergeladen. Teaser und Trailer sind zudem auf 1,5 Millionen CD-Roms und DVDs vertreten.

Der Auftritt wird durch eine Kooperation mit der Verlagsgruppe Milchstraße abgerundet, die den Film in ihren Titeln promotet. Delikat: Bauers Programmie "TV Movie" hat Lara-Croft-Darstellerin Angelina Jolie sehr bewusst früh auf den Titel gebracht.

TV-Medienpartner der Kampagne sind MTV, Viva und Pro Sieben. Auch die Industrie will sich den PR-Rummel nicht entgehen lassen: Pepsi und Ejay bringen eine CD auf den Markt, die Pepsi-Packs beiligen. Ericsson und Landrover haben sich im Film über Product Placement Aufmerksamkeit reserviert und nutzen das Engagement ebenfalls in ihrer Kommunikation.

HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats