Computer-Handelskette Vobis kauft Yakumo

Montag, 22. Oktober 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Schlankheitskur Laptop


Nach mehrjähriger Schlankheitskur will die Computer-Handelskette Vobis auf dem deutschen Markt wieder zulegen. Um das Geschäft mit Laptops weiter auszubauen, hat das Unternehmen die weltweiten Rechte der Marke "Yakumo" erworben. Vorbesitzer der Marke waren unter anderem die Distributionsgesellschaften Frank & Walter sowie More!, die 1999 und 2001 respektive ihr Distributionsgeschäft eingestellt haben. Mittelfristig solle Yakumo bei Laptops die aktuelle Marke "Highscreen" ablösen.

Die Vermarktung begrenzt sich nicht auf den deutschen Markt. Vobis kann die Marke auch international verkaufen. Dadurch erhofft sich Vobis einen neuen Aufschwung. Zu den bereits bestehenden 136 Filialen sollen bis Ende 2002 weitere 18 Geschäfte hinzukommen. Entsprechend soll die Zahl der Beschäftigten von derzeit 1050 um mehr als 100 Angestellte steigen.
Meist gelesen
stats