Coke hinkt mit "Georgia"-Kampagne hinterher

Mittwoch, 13. August 2008
Die Werbung für die Coke-Limo verspätet sich
Die Werbung für die Coke-Limo verspätet sich

Coca-Cola kommt beim Launch seiner Limo "The Spirit of Georgia" nicht in die Gänge. Die zum Wochenbeginn angekündigte Kommunikationsoffensive lässt weiter auf sich warten. Der TV-Spot sollte eigentlich am Montag auf Sendung gehen, nun verschiebt sich der Start "um wenige Tage", wie es aus der Pressestelle heißt. Einen Grund nannte weder das Unternehmen noch die betreuende Agentur Nordpol auf Anfrage nicht.

Mit "The Spirit of Georgia" launcht Coca-Cola ein eigens für den deutschen Markt entwickeltes Erfrischungsgetränk für Erwachsene. Damit will man unter anderem Bionade Paroli bieten. Im Handel ist das Produkt bereits in drei Geschmacksrichtungen zu finden. Coca-Cola hat aufmerksamkeitsstarke Zweitplatzierungen in Kassennähe belegt - eine entsprechende mediale Unterstützung sollte also nicht zu lange auf sich warten lassen.

Aber auch in puncto Vertrieb gibt es erste Probleme: Ein Teil der in Glasflaschen abgefüllten Sorte "Green Mango Kiwi" musste zurückgerufen werden. Durch den befürchteten Gärungsprozess kann der Druck in der Flasche ansteigen und damit der Kronkorken unkontrolliert abspringen.
Meist gelesen
stats