Coca-Cola und Espressomarke Illy gründen Joint Venture

Dienstag, 16. Oktober 2007
Illy und Coke haben künftig nicht nur bei der CI vieles gemeinsam
Illy und Coke haben künftig nicht nur bei der CI vieles gemeinsam

Der Brause-Gigant Coca-Cola tut sich im Segment der Instant-Kaffees mit dem italienischen Espresso-Hersteller Illy zusammen. Eigenen Angaben zufolge wollen die Unternehmen ein Joint Venture gründen, das so genannte Ready-to-Drink-Kaffees anbieten soll. Die Fertig-Kaffeesorten des Gemeinschaftsunternehmens sollen im Premium-Segment positioniert und weltweit vertrieben werden. Das Joint Venture soll Ende 2007 an den Start gehen. Details zur künftigen Marken- und Vertriebsstrategie wurden noch nicht bekannt gegeben.

Der Vorstoß wird mit den hohen Wachstumsraten im Markt für Instant-Kaffee begründet. Laut Unternehmensangaben sind die Ausgaben der Verbraucher in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf zuletzt rund 10 Milliarden US-Dollar pro Jahr angestiegen. Coca-Cola, Atlanta, und Illy, Trieste, gehen davon aus, dass sich das Wachstum noch verstärken wird. "Wir sind nun in der Lage, die Expertise von Coca-Cola in der Markenbildung und in der Distribution mit dem Premium-Image von Illy gewinnbringend zu verknüpfen", kommentiert Muhtar Kent, President und Chief Operating Officer von Coca-Cola, die Partnerschaft. Mit der Kooperation zeige Coca-Cola, dass der Konzern in der Lage sei, auf die Veränderung der Kundenbedürfnisse adequat zu reagieren. mas
Meist gelesen
stats