Coca-Cola startet globale Marketing-Offensive "Real"

Freitag, 10. Januar 2003
Printmotiv der Real-Kampagne von Coca-Cola
Printmotiv der Real-Kampagne von Coca-Cola

Coca-Cola startet in diesen Tagen eine neue Imagekampagne, die insbesondere jüngere Zielgruppen ansprechen soll. Die Marketingoffensive unter dem Slogan "Coca-Cola...Real" wird zunächst in den USA eingesetzt und soll in den kommenden Monaten möglichst weltweit umgesetzt werden. Die Kampagne beruht auf einer Zusammenarbeit zwischen der Agentur Berlin Cameron/Red Cell und McCann-Erickson in New York. In Deutschland ist unmittelbar kein Einsatz des neuen Auftritts vorgesehen. "Aktuell gibt es keine Pläne", so Unternehmenssprecherin Christina Jacob. Mittelfristig sei ein Einsatz aber denkbar, wobei dieser auch an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden könnte.

In den USA sieht die Marketingoffensive den Einsatz von TV, Radio, Print, Kino, vermehrtes Sport-Sponsoring, Dialogmarketing, Promotions, zusätzliche Websites sowie neue Packungen und Grafiken vor. Die TV-Kampagne in den USA startet Mitte Januar im Umfeld der American Music Awards (AMA), die Coca-Cola sponsert. Als Testimonial für die TV-Spots hat Coca-Cola beispielsweise die Schauspielerin Penelope Cruz verpflichtet. Neben der Freundin von Tom Cruise werden für die Kampagne in den USA unter anderem auch Courteney Cox Arquette und David Arquette, Muhammad Ali und Lance Armstrong eingesetzt.

Die Spots sollen die Stars in lebensnahen Situationen beim Genuss von Coca-Cola zeigen. Auch musikalisch gibt sich Coca-Cola einen neuen Takt. Zum Launch wird die Kampagne von dem Song "Real compared to what" begleitet, der auf dem Jazz-Song "Compared To what" basiert. Gesungen wird er von der Pop-Sängerin Mya, (www.Cokemusic.com) die das Lied auch auf ihrem aktuellen Album veröffentlicht.
Meist gelesen
stats