Coca-Cola pusht Mid-Calorie-Drink in den USA mit großer Kampagne

Dienstag, 25. Mai 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbeetat Coca-Cola USA New York Rolling Stones PepsiCo Berlin


Mit seinem größten amerikanischen Werbeetat seit 1982 pusht Coca-Cola die Einführung des Mid-Calorie-Drinks C2. Ab Mitte Juni werden unter anderem TV-Spots geschaltet, die mit Tracks der Rolling Stones ("You Can't Always Get What You Want") und Queen ("I Want To Break Free") arbeiten. Die Kampagne wurde von Berlin Cameron, New York, kreiert. Die Agentur aus dem WPP-Netzwerk hatte den Etat im Februar von McCann-Erickson übernommen und war bereits für die "Real"-Kampagne mit Penelope Cruz verantwortlich.

Coca-Cola hatte sich 1982 den Launch von Diet Coke 40 Millionen Dollar kosten lassen. Mit dem Mid-Calorie-Drink will Coca-Cola ein neues Segment zwischen dem klassischen Getränk und der Light-Variante besetzen. Pepsi-Cola wird sein Konkurrenzprodukt Pepsi Edge ebenfalls im Juni bewerben (Agentur: BBDO Worldwide, New York). kj
Meist gelesen
stats