Coca-Cola gegen Gewichtsprobleme – Kooperation mit Sanofi

Donnerstag, 18. Oktober 2012
Coca-Cola kommt in die Apotheke
Coca-Cola kommt in die Apotheke

Außer der erfolgreichsten Brause der Welt sowie Fanta und Sprite will der US-Getränkehersteller Coca-Cola jetzt auch Gesundheitsgetränke ins Portfolio aufnehmen. Basis dafür ist ein 50-50-Joint Venture mit dem Pharmakonzern Sanofi. Der Drink soll im Spätherbst zunächst in Frankreich in die Apotheken kommen, wie das "Wall Street Journal" berichtet. Coca-Cola soll sich um die Rezeptur kümmern, Sanofi um den Vertrieb, heißt es. Die "Beautific" genannten Produkte sollen unter der Marke "Oenobiol" auf den Markt kommen. Ist das Pilotprojekt, das als Test für die Absatzchancen von Getränken mit Gesundheits- und Schönheitsclaims gilt, erfolgreich, soll der Verkauf auf weitere europäische Länder ausgedehnt werden.

Vier verschiedene Drinks aus Mineralwasser, Fruchtsaft und Zusatzstoffen sollen laut Bloomberg fürs Abnehmen und fürs allgemeine Wohlbefinden gedacht sein sowie Haut und Haaren nützen. Zielgruppe sind aktive, vorwiegend in der Stadt lebende Frauen zwischen 25 und 45 Jahren. Der Preis wird sich demnach zwischen 2,60 und drei Euro bewegen. Sanofi wolle sich auf diese Weise unabhängiger von seinem Angebot verschreibungspflichtiger Medikamente machen, Coca-Cola reagiere auf die zunehmende Kritik an Getränken mit besonders hohem Zuckergehalt.

Sanofi hatte Oenobiol, einen französischen Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und Kapseln gegen Haarausfall und Alterungsprozesse, im Jahr 2009 gekauft. fo
Meist gelesen
stats