Coca-Cola Zero geht mit Avatar in die "Augmented Reality"

Donnerstag, 26. November 2009
Screenshot der Coke-Zero-Seite
Screenshot der Coke-Zero-Seite

Mit einer umfassenden Werbegleitung für die Marke Coca-Cola Zero will der Getränkehersteller vom erhofften Erfolg des Kinofilms "Avatar" profitieren. Etliche Innovationen hat Coke dafür eingeplant. Die Zusammenarbeit mit Twentieth Century Fox soll den Coke-Kunden in über 30 Ländern nach der Weltpremiere des Science-Fiction-Films von Titanic-Regisseur James Cameron exklusive Filminhalte liefern. So soll es beispielsweise „Live“-Reportagen mit Journalisten vom Mond Pandora geben, die zusätzlich produziert wurden. Auch die Technologie “Augmented reality”, mit der am PC oder Smartphone eine erweiterte Realität dargestellt wird, kommt zum Einsatz. Zugang dazu erhalten die Kunden unter anderem über entsprechend gebrandete Coca-Cola-Dosen, die dafür vor eine Webcam oder eine Handykamera gehalten werden. Dadurch werden dann auf Websiten wie AVTR spezielle Funktionen, Tools oder auch Geräte in einem Online-Spiel aktiviert.

Im aktuellen Kinospot sieht man bereits einen jungen Mann am Computer, der eine mit dem Film-Logo gebrandete Flasche vor seine Webcam hält, damit zunächst einen Hubschauber auf dem PC-Monitor steuern kann und sich plötzlich in der Welt von Pandora wiederfindet. Promotions rund um den Film, die sich das Prinzip der „Augmented Reality“ zu eigen machen, sind offenbar auch von McDonalds geplant. ork
Meist gelesen
stats