Co-Branding der Hypo-Vereinsbank bei Sport 1

Freitag, 07. April 2000

Die Hypo-Vereinsbank will während der Europameisterschaft 2000 in Holland und Belgien bei Sport 1, dem gemeinsamen Webauftritt von Sat 1, "Sport-Bild" und DSF, aktiv werden. Gedacht ist das Engagement als klassisches Co-Branding, die redaktionelle Arbeit wird weiter vom Internetanbieter geleistet. Die Bank, bislang hauptsächlich als Sponsor im kulturellen Bereich aufgetreten, will die Breitenwirkung von Fußball nutzen, um andere Zielgruppen anzusprechen, aber auch um zum Beispiel das Retailgeschäft über das Internet voranzutreiben. Auf der Homepage www.hypovereinsbank.de präsentiert die Hypo-Vereinsbank den Suchservice Immoseek, mit dessen Hilfe sich das Angebot an Immobilien durchforsten lässt. Weil die meisten Medien zur EM bereits von anderen Sponsoren genutzt werden, wollte die Bank mit dem Einstieg bei Sport 1 lieber in die Tiefe gehen und ein Medium komplett belegen. In welcher Form das Co-Branding in weiter gefasste Kommunikationselemente integriert wird, ist zum derzeitigen Zeitpunkt der Planung noch unklar – genauso wie die genaue Ausgestaltung des Engagements. Die Kosten sollen laut Bank im sechsstelligen Bereich liegen.
Meist gelesen
stats