Citibank wirbt verstärkt um Privatkunden

Montag, 08. Januar 2007

Der Düsseldorfer Finanzdienstleister Citibank startet mit einer Werbeoffensive ins neue Jahr. Die Kampagne mit dem Slogan "Ich mag es, wenn..." läuft bis Ende Mai und stellt die Bedürfnisse der Privatkunden in den Mittelpunkt. Mit der Offensive will die Citibank, die sich als weltweit führende Bank für Privatkunden sieht, die zuletzt zunehmenden Angriffe des Wettbewerbs in diesem Segment abwehren. "Die deutschen Banken entdecken die privaten Kunden gerade erst wieder. Jetzt legen wir mächtig nach, um unseren Vorsprung zu halten", erklärt Marketing-Director Peter Karst. Key-Visual des Auftritts ist das komplizenhafte Augenzwinkern sympathischer Menschen, das andeutet: "Ich mag es, wenn... - Du bestimmt auch." Nach der Teaserkampagne, die in diesen Tagen startet, erscheint an gleicher Stelle die Produktkampagne, die die Produktvorteile aus Verbrauchersicht herausstellen soll. Außer auf Anzeigen in auflagenstarken Titeln setzt die Bank auf den Outdoorbereich. Der Schwerpunkt liegt hier auf City Light Postern, City Light Boards, City Light Säulen, Infoscreens und Big Bannern, die in 18 Großstädten zum Einsatz kommen. Hörfunkspots ergänzen die Kampagne. Darüber hinaus reisen Promotiontrucks durchs Land und laden Passanten zu besonderem Service ein. Außerdem veranstaltet die Bank ein Gewinnspiel, bei den Teilnehmer unter anderem ein Sternemenü bei TV-Koch Ralf Zacherl und eine Autofahrt mit Rennfahrerin Christina Surer gewionnen können.

An der Entwicklung der integrierten Kampagne sind fünf Agenturen beteiligt. Für die Kreation der Dachkampagne ist Wunderman zuständig, die begleitenden Promotions und Events entwickelt Avantgarde, und BMZ+More ist für die Online-Aktivitäten zuständig. Die Mediaplanungerledigt Mediaedge CIA. Klenk & Hoursch schließlich kümmert sich um die Public Relations. mas

Meist gelesen
stats