Cisco bastelt am Internet of Everything

Dienstag, 11. Dezember 2012
-
-

"Ländergrenzen werden fallen, Sprachbarrieren schrumpfen, und Missverständnisse wird es nicht mehr geben." So stellt sich Cisco die Zukunft vor - wenn das "Internet of Things" Wirklichkeit wird. Um dieses Thema, nämlich ein Zukunftsszenario, in dem Dinge wie Supermärkte und Autos sich untereinander austauschen, dreht sich die jetzt gestartete, internationale Kampagne des US-amerikanischen Technologiekonzerns. "Tomorrow starts here" lautet der Claim, mit dem Cisco an das Thema "The Internet of Things - The Internet of People" herangeht. Der Netzwerkausrüster stellt sich eine wunderbare Welt vor, wenn die Dinge miteinander und mit uns sprechen lernen. Der Werbespot, der von der Agentur Goodby, Silverstein & Partners entwickelt wurde, präsentiert die Möglichkeiten dieses verbundenen Universums. Anfang kommenden Jahres wird der Werbefilm auch in Deutschland zu sehen sein.

Cisco Systems, dessen Commercial ein wenig an die Filme der "Smarter Planet"-Kampagne von IBM erinnern soll, bietet weltweit Netzwerk-Lösungen für das Internet an. Die Router und Switches von Cisco gelten als Rückgrat des World Wide Web. Cisco mit Sitz in Kalifornien zählt zu den größten Anbietern von Videokonferenz-Systemen. Betreuende PR-Agentur ist Fink & Fuchs in Wiesbaden. fo
Meist gelesen
stats