Champions League-Sponsor Mastercard wirbt erstmals mit den Einlaufkindern im TV

Donnerstag, 11. April 2013
-
-

Premiere bei den Viertelfinals der UEFA Champions League: Mastercard, in der 17. Saison Sponsor des wichtigsten Wettbewerbs im europäischen Vereinsfußball, rückt erstmals sein Engagement für die Spieler-Eskorte in den Mittelpunkt. Der Kreditkartenanbieter hat zu den Viertelfinalspielen eine TV-Kampagne mit den Einlaufkindern gestartet. Gestern liefen sie erstmals im deutschen Free-TV. Mastercard bietet seit 1994 Kindern an, bei der Eskorte mit dabei zu sein. Die 22 Begleiter sind die so genannten Player Mascots, die zu Beginn des Spiels Hand in Hand mit den Profis den Rasen betreten. Mit der Möglichkeit, einer von ihnen zu werden, will das Unternehmen den Inhabern seiner Karten und ihren Familien "unbezahlbare Momente" verschaffen.

Zwölf aufeinander aufbauende Geschichten, die sich die Agentur McCann London ausgedacht hat, zeigen die Erlebnisse eines Jungen, der zu einem der Escort-Kinder gewählt worden ist. Die Spots enden jeweils mit dem Slogan: "Ein Spiel, das sie niemals vergessen werden: Unbezahlbar." Sie werden in 20 europäischen Ländern ausgestrahlt. In Deutschland werden sie bis zum CL-Finale auf den übertragenden Sendern ZDF und Sky laufen. Ein 30-Sekünder, der die Filme zusammenfasst, ist online zu sehen. Die Kampagne ist Teil der Dachkommunikation "Priceless". fo
Meist gelesen
stats