Celesio verkauft Docmorris an dm-Partner Zur Rose

Freitag, 26. Oktober 2012
-
-

Der Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio hat die Versandhandelsapotheke DocMorris abgestoßen. Käufer ist das Schweizer Unternehmen Zur Rose. Der Medikamentengroßhändler übernimmt Docmorris inklusive Marke für für 25 Millionen Euro. Zu dem Schweizer Großhändler gehört auch Zur Rose Pharma in Halle. Diese Versandapotheke geht eine Kooperation mit der Drogeriemarktkette dm ein. dm trennt sich zum Jahresende von seinem bisherigen Partner Europa Apotheek Venlo aus den Niederlanden. Zur Rose wird das komplette Medikamentesortiment in den rund 850 dm-Filialen mit Pick-up-Rezeptsammelstellen anbieten.

Celesio hatte Docmorris 2007 für 200 Millionen Euro gekauft. Die mit der damaligen Investition verbundenen Hoffnungen erfüllten sich nicht. Einerseits ist das deutsche Fremd- und Mehrbesitzverbot von Apotheken nicht, wie spekuliert, aufgehoben worden. Andererseits können ausländische Versandapotheken keine großzügigen Rezeptboni mehr gewähren. Schließlich belastete Docmorris die Zusammenarbeit von Celesio mit deutschen Apothekern: Die Stuttgarter sollen deshalb 30 Prozent ihrer Kunden eingebüßt haben. Celesio hatte Medienberichten zufolge bis zuletzt gehofft, Docmorris (Umsatz: 327 Millionen Euro) für wenigstens 50 Millionen Euro zu erzielen. fo
Meist gelesen
stats