Celesio macht DocMorris zur internationalen Marke

Donnerstag, 28. Mai 2009
Doc Morris will internationale Marke werden
Doc Morris will internationale Marke werden

Doc Morris eröffnet seine erste Apotheke in Irland. Mit diesem Schritt will der Pharmagroßhändler Celesio seine deutsche Apothekenmarke international etablieren. "Ab jetzt können Patienten und Verbraucher auch in Irland von der starken Apothekenmarke Doc Morris profitieren", sagt Stefan Meister, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Celesio. Er sei davon überzeugt, dass das Konzept von DocMorris auch in Irland erfolgreich sein werde. Celesio hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, Doc Morris als Marke auch außerhalb Deutschlands einführen zu wollen. Der Einstieg in den irischen Markt ist laut Unternehmensangaben ein Pilotprojekt für die Internationalisierung der Marke DocMorris als Franchisemarke oder als Marke für eigene Apotheken. "Wir werden den Markt und das Kundenverhalten in den kommenden Monaten sehr genau analysieren. Anschließend entscheiden wir auf der Grundlage unserer Erfahrungen, wie wir die Marke Apotheke DocMorris in Irland positionieren", erläutert Meister. 70 eigene Apotheken betreibt Celesio in Irland unter dem Namen Unicarepharmacy.

In Deutschland hatte Docmorris kürzlich eine herbe Niederlage einstecken müssen. Nachdem der Europäische Gerichtshof in Luxemburg das Verbot des Fremdbesitzes von Apotheken bestätigt hatte, musste die Docmorris-Filiale in Saarbrücken schließen. Nicht von dem Urteil betroffen sind Kooperationen mit eigenständigen Apothekern. Neben der Filiale in Saarbrücken hat Doc Morris seit 2007 bundesweit mit über 100 Apotheken Partnerschaften geschlossen. Die unabhängigen Läden tragen als Erkennungszeichen das grüne Doc Morris-Kreuz. mas
Meist gelesen
stats