CeBIT vor Repositionierung

Dienstag, 19. Dezember 2006

Die weltgrößte Computermesse CeBIT soll ab 2008 grundlegend reformiert werden. Nach Informationen der dpa spricht der Veranstalter Deutsche Messe AG in Hannover in einem Brief an die Aussteller von "aktuellem Handlungsbedarf". Ziel sei eine grundsätzliche Neupositionierung der Messe von 2008 an. Dem Bericht zufolge soll das Erscheinungsbild der Messe nachhaltig verbessert und die Teilnahme für die Unternehmen rentabler werden. Zudem soll das Profil der Messe als "Profimesse" gestärkt werden. Damit will sich die CeBIT wieder stärker von der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin abgrenzen, die neuerdings jedes Jahr stattfindet und dadurch zu einem ernstzunehmenden CeBIT-Konkurrenten herangewachsen ist.

Große Konzerne wie Nokia, BenQ, LG, Konica Minolta und Motorola haben angekündigt, 2007 nicht nach Hannover zu kommen. Laut dpa droht der CeBIT dadurch bei Umsatz und Netto-Ausstellungsfläche ein Einbruch von bis zu 15 Prozent. mas

Meist gelesen
stats