Carat: Werbeausgaben sinken 2009 weltweit um 5,8 Prozent

Mittwoch, 25. März 2009
Carat revidiert seine eigene Prognose nach unten
Carat revidiert seine eigene Prognose nach unten

Die Kommunikations- und Mediaagentur Carat erwartet für 2009 weltweit einen Rückgang der Werbeausgaben um 5,8 Prozent. Damit kassiert die Agentur ihre eigene Prognose vom August 2008. Damals sagte Carat ein weltweites Wachstum von 4,8 Prozent voraus. Für 2010 rechnet die Aegis-Tochter wieder mit einer leichten Erholung des Werbemarktes und einem Wachstum von 0,7 Prozent.

Nach Ansicht von Jerry Buhlmann, CEO von Aegis Media, wird 2009 keiner der großen Werbemärkte wachsen. Einzige Ausnahme: China, wo Carat ein Wachstum bei den Werbespendings von 4,6 Prozent erwartet.

In den europäischen Märkten sind von den Rückgängen besonders Spanien (minus 16,5 Prozent), Großbritannien (minus 7,1 Prozent) und Italien (minus 6,5 Prozent) betroffen. Deutschland kommt mit einem Rückgang von 2,2 Prozent noch relativ glimpflich davon. mir
Meist gelesen
stats