Car-Studie: Autobauer werben weiter mit hohen Rabatten

Montag, 29. März 2010

Im März bleibt die Preissituation im deutschen Automarkt angespannt: Immer mehr Hersteller bieten Rabatte zwischen 20 und 30 Prozent. Die Zeit der Mega-Rabatte scheint allerdings vorbei: Aktionen mit mehr als 40 Prozent Nachlass, wie in den vergangenen Monaten üblich, gibt es nicht mehr. Das geht aus der regelmäßigen Preisstudie des Car-Instituts der Universität Duisburg-Essen hervor. Danach hat sich Peugeot beispielsweise von den hochsubventionierten Leasingangeboten des "Easy Drive-Tarifs" verabschiedet. Insgesamt ermittelten die Forscher 292 offene Verkaufsförderungsaktionen der Autobauer - das sind 44 Aktionen mehr als im Februar. Die Internet-Rabatte bei Neuwagenhändlern bleiben mit 16,5 Prozent auf Vormonatsniveau. Auch in den kommenden Monaten ist den Experten zufolge mit einem hohem Preisdruck im deutschen Automarkt zu rechnen. np
Meist gelesen
stats