Campari-Kalender 2012: Milla Jovovich trotzt dem Weltuntergang

Freitag, 28. Oktober 2011
-
-

Am 21. Dezember 2012 geht die Welt unter, prohezeit der legendäre Kalender des mittelamerikanischen Volk der Maya. Grund genug, einen Toast auf das Leben auszubringen, dachte sich Spirituosenhersteller Campari und stellte seinen alljährlich erscheinenden Kalender unter das Motto "It's the end of the world, baby!". Star des exklusiven Monatsführers, der heute in Mailand vorgestellt wurde, ist die Filmschauspielerin Milla Jovovich. Verwüstungen, Wirbelstürme, Invasion von Außerirdischen oder Meteroiteneinschläge: Die grundlegenden Szenarien des Kalenders sind wenig erfreulich. Einziger Lichtblick ist die atemberaubend in Szene gesetzte Jovovich, die jeweils mit einem Glas oder einer Flasche des roten Likörs der Endzeitstimmung trotzt. "Dieses Jahr haben wir wirklich die kreatven Grenzen ausgelotet, als wir uns für diesen fantasievollen Blick in die mögliche Zukunf entschieden haben", sagt Campari-CEO Bob Kunze-Concewitz. "Wir möchten mit Campari in der Zeit des Umbruchs einen intensiven und vor allem positven Anreiz geben, zu feiern, was auch immer passieren mag und auf das Leben anzustoßen. Mit ihrem geheimnisvollen, fesselnden Stl ist Milla die perfekte Besetzung für dieses Konzept."

Das kreative Konzept des Kalenders stammt von Euro RSCG Milano die Motive inszenierte der französische Fotograf Dimitri Daniloff. Niemand sei besser geeignet als er, "die geheimnisvollen und fantastschen Ideen in kunstvollen Bildern zum Leben zu erwecken", schwämrt Kunze-Concewitz. Ausführende Produktionsgesellschaft war SeaSun Production. ire
Meist gelesen
stats