Calvin Klein setzt bei Eternity-Kamapgne auf Familienglück

Mittwoch, 16. Januar 2002

Galt die Werbung von Calvin Klein bisher eher als sexy oder war sogar an der Grenze zur Pornographie umstritten, schlägt die Marke für seine neue Eternity-Kampagne ganz neue Saiten an. Untermalt mit der schmachtenden Melodie des Burt-Bacharach-Songs "What the World Needs Now is Love" zeigen die beiden TV-Spots der Kampagne rührende Familienszenen.

Herzstück der 35 Millionen Dollar teuren Kampagne ist ein 30-Sekünder, der das Langzeitmodel für Eternity Christy Turlington zeigt, wie es ein Kind mit der Melodie des Spots in den Schlaf singt. Das Motiv wechselt anschließend zu Momenten des heiteren Familienlebens wie Kinder beim Spielen in der Badewanne oder eine Geburtstagsfeier und endet mit der Sängerin des Liedes Aimee Mann.

Die Spots, die ab Februar international starten, sollen neue Kunden für das 1988 gelaunchte Parfüm begeistern. Der Wechsel des Kampagnenstils von erotisch zu sentimental spiegelt aber nur auf den ersten Blick die Gefühle und Sehnsüchte der amerikanischen Bevölkerung nach den Ereignissen vom 11. September vergangenen Jahres wider. Tatsächlich wurde der Kommunikationsauftritt schon vorher entwickelt - eine Reaktion des Unternehmens auf die rückläufigen Verkaufszahlen der Branche.

Begleitet wird die TV-Kampagne, die von Calvin Kleins Inhouse-Agentur CRK Advertising und Neil Kraft von Kraft Works, beide New York, gestaltet wurde, von Printanzeigen, die ab März in großen Modezeitschriften wie "Instyle" geschaltet werden.
Meist gelesen
stats