C&N wird zu Thomas Cook

Freitag, 04. Mai 2001

Die Entscheidung ist gefallen. Europas zweitgrößter Touristikkonzern verabschiedet sich von dem Namen C&N Touristik und wird künftig unter Thomas Cook firmieren. Damit verschwindet der nach der Verschmelzung der Lufthansa-Tochter Condor und der Karstadt-Tochter NUR Touristic konstruierte Unternehmensname wieder von der Bildfläche.

Die bekannten nationalen Veranstaltermarken, die unter dem Dach von C&N geführt werden, sollen weiterhin erhalten bleiben. Dazu gehören zum Beispiel Neckermann, Terramar, Air Marin, Aldiana und die Fluggesellschaften Condor und JMC. Den britischen Reiseveranstalter Thomas Cook hatte C&N erst im Dezember 2000 für rund 550 Millionen Pfund übernommen.

Die Entscheidung, C&N in Thomas Cook umzubenennen, begründet Konzernchef Stefan Pichler wie folgt: "Mit Thomas Cook verfügen wir über die international bekannteste touristische Marke. Die Marke steht unverwechselbar für unseren Anspruch, einer der führenden internationalen Touristikkonzerne zu sein."

Das neue Erscheinungsbild des Konzerns wird derzeit entwickelt und soll noch im ersten Halbjahr vorgestellt werden. Dabei ist vorgesehen, die neue Marke mit den C&N-Farben gelb und blau zu verbinden. Die Umsetzung soll schrittweise auf den einzelnen Märkten erfolgen.
Meist gelesen
stats