CMA kommuniziert Produkte auf Zügen

Montag, 18. September 2000

Die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) setzt in einer neuen Kommunikationskampagne IC- und EC-Lokomotiven ein, um auf deutsche Landwirtschaftsprodukte aufmerksam zu machen. Mit Motiven für Milch- und Molkereiprodukte, für deutsches Fleisch und für die Aktion „Mehr Zeit für Kinder“ soll mit den „fahrenden Litfasssäulen“ Aufmerksamkeit erregt werden. Mit einem Budget von 150 Millionen Mark für Marketing-, Werbe- und PR-Maßnahmen soll so die höchstmögliche Wirkung für den Absatz deutscher Agrarprodukte erzielt werden. Aus den vier Werbelinien Genuss, Fitness, Qualität und Landwirtschaft will die Gesellschaft ein vernetztes Gesamtkonzept machen. Die Motive für den Auftritt stammen aus einer bereits gelaufenen Kampagne.
Meist gelesen
stats