C&A strickt seine Young-Fashion-Marke Clockhouse um

Freitag, 29. August 2003
Motiv von O&M zum Markenrelaunch
Motiv von O&M zum Markenrelaunch

Die Modehandelskette C&A unterzieht ihre Young-Fashion-Marke Clockhouse einem umfassenden Relaunch und begleitet diesen Schritt mit einer TV-, Anzeigen- und Plakatkampagne. Ab kommender Woche präsentiert das Unternehmen sein Modelabel mit einem neuen Logo, das von Factor Design in Hamburg entwickelt wurde. Damit will die Marke "frischer, noch kompakter und kraftvoller" erscheinen, teilt das Handelsunternehmen mit. Mit der Zugehörigkeit der Marke Clockhouse zu C&A gehen die Düsseldorfer offensiv um: Der Absender ist wie ein Copyright-Zeichen integriert. Zielgruppe des Labels sind junge Leute zwischen 15 und 25 Jahren.

Die Idee der Kampagne (Agentur: Ogilvy & Mather, Düsseldorf) basiert auf der "Erkenntnis, dass Jugendliche in der wichtigsten Phase ihrer Entwicklung zunehmend Orientierungslosigkeit verspüren", erklärt C&A-Sprecher Thorsten Rolfes. Gleichzeitig seien sie aber auf der Suche nach authentischen Werten. Clockhouse will sie ihnen vermitteln - etwa mit dem Claim "No need to be perfect when you look good", der dem Lebensgefühl der Jugendlichen entspreche. Entsprechend zeigen die 20-sekündigen TV-Spots, wie man souverän mit kleinen Missgeschicken im Freundeskreis umgeht (Produktion: Markenfilm, Hamburg). Die erste Staffel für dieses Jahr umfasst vier Commercials, die auch in Österreich und der Schweiz zu sehen sein werden. Das Mediabudget bewegt sich in deutlich siebenstelliger Höhe (Agentur: Carat). rp

Meist gelesen
stats