C&A setzt auf Lifestyle-Einrichtungskonzept

Mittwoch, 18. Februar 1998

Der Bekleidungskonzern C&A hat sich eine umfangreiche Verjüngungskur verschrieben: Bereits in diesem Jahr sollen 25 Verkaufshäuser mit einem neuen Einrichtungskonzept komplett modernisiert und damit den aktuellen Trends angepaßt werden. Für den Umbau steht ein Etat in dreistelliger Millionenhöhe bereit. Nach der schon 1997 erfolgten Sortimentsoffensive mit den neuen Abteilungen Kid”s World (Spielwaren), Expressivo (Wohnaccessoires) und EMS (Eastern Mountain Sports, Outdoor-Ausrüstungen) wird ab März ein speziell entwickelter Lifestyle-Bereich für die jüngere Zielgruppe und alle Sportfans eingerichtet. Die drei Marken Rodeo, Jinglers und Clockhouse werden künftig als Shop-in-Shop-System miteinander verbunden. Ab dem Frühjahr werden darüber hinaus an zunächst vier Standorten Sportartikel von Herstellern wie K2, Uvex, Kettler und Mizuno angeboten. Alle 25 Lifestyle-Standorte werden 1998 intensiv beworben. Zusätzlich zu der nationalen Print- und TV-Werbung wird C&A in Stadtmagazinen und Kinos werben. Eine Eventserie unter dem Titel C&A Fun & Games (Agentur: TAS, Essen) soll vor allem die junge Zielgruppe auf das Lifestyle-Konzept aufmerksam machen. Von dem insgesamt 200 Millionen Mark schweren Werbeetat des Bekleidungsmultis werden rund 10 Millionen Mark in die Eröffnungskampagne gesteckt.
Meist gelesen
stats