C&A macht Filialen im Osten dicht

Freitag, 08. September 2000

Der Bekleidungshersteller C&A wird im kommenden Jahr vier Kaufhäuser schließen. An den Standorten Bergisch Gladbach, Cottbus, Frankfurt/Oder und Suhl sind die Filialen betroffen. Zur Begründung erklärte ein Sprecher des Unternehmens, die Kaufhäuser hätten keine realistische Chance, sich in absehbarer Zeit positiv zu entwickeln. Außerdem sollen in Hamburg, Leipzig und Regensburg die Aktivitäten gebündelt und um insgesamt vier Filialstellen reduziert werden. Von den Rationalisierungsmaßnahmen sind insgesamt 546 Mitarbeiter betroffen. Zum Jahresbeginn 2001 wird das Bekleidungsunternehmen in West- und Ostdeutschland noch 184 Kaufhäuser und rund 19.500 Mitarbeiter haben.
Meist gelesen
stats