C&A bedankt sich mit Kampagne für Bio-Baumwolle bei seinen Kunden

Dienstag, 14. September 2010
-
-

C&A füllt die Werbeblöcke: Nachdem die Düsseldorfer Modekette vergangene Woche mit der Kampagne für seine Cashmere-Pullover mit Franziska van Almsick und Mehmet Scholl gestartet ist, ist das Unternehmen seit heute mit einem weiteren Auftritt sichtbar. Mit einer Anzeige und einem TV-Spot will sich der Modeeinzelhändler noch stärker als führender Anbieter von Kleidung aus Bio-Baumwolle positionieren. Mit der von der Amsterdamer Agentur Task Force (Adaption: Steinle Melches, Düsseldorf) kreierten Kampagne will sich C&A außerdem bei seinen Kunden bedanken, die sich bislang europaweit beim Einkauf in der Modekette für einen Artikel aus Bio-Baumwolle entschieden haben. Die Herbst-Kampagne sei mehr als ein reines Marketing-Instrument. Sie sei eine gezielte Information, um die Verbraucher zu informieren, so das Unternehmen. Laut einer aktuellen Marktanalyse der US-Organisation Cotton Exchange ist C&A weltweit die Nummer Eins unter den Modehändlern mit Kleidung aus Bio-Baumwolle.

Carat in Düsseldorf schaltet die Anzeige deutschlandweit in regionalen Tageszeitungen. Der 25-sekündige Spot, den es auch in verschiedenen kürzeren Versionen gibt, läuft auf reichweitenstarken Privatsendern.

C&A hat 2007 die ersten Produkte aus diesem Material angeboten und die Mengen kontinuierlich gesteigert. Im Gesamtjahr 2010 wollen die Düsseldorfer rund 23 Millionen Einzelteile aus 100 Prozent zertifizierter Bio-Baumwolle verkaufen. Dies entspricht laut Unternehmen einem Anteil von 10 Prozent am gesamten Baumwollangebot bei C&A. jm
Meist gelesen
stats