Bwin vor Entzug der Konzession

Mittwoch, 09. August 2006

Dem Trikotsponsor des SV Werder Bremen und Glücksspielanbieter Bwin soll noch in dieser Woche die Konzession entzogen werden.Das sächsische Innenministerium plane in Abstimmung mit den anderen Landesregierungen, dem deutschen Ableger des internationalen Toto-Konzerns spätestens am morgigen Donnerstag die Konzession zu entziehen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Dem österreichischen Glücksspielkonzern, der zuvor unter dem Namen Betandwin firmierte, solle zudem verboten werden, über das Internet Wetteinsätze aus Deutschland anzunehmen. Betandwin will im Gegenzug 500 Millionen Euro Schadenersatz verlangen und droht mit der Einstellung seiner Sponsoringengagements in Deutschland. Laut Vorstandschef Norbert Teufelberger gibt das Unternehmen in diesem Jahr 56 Millionen Euro für Werbung aus, 30 Millionen davon fließen in Sponsorships. "Als AG wären wir aber gezwungen, die Verträge zu überprüfen, sollten unsere Geschäfte willkürlich gestört werden", so Teufelberger gegenüber der "SZ". jh



Meist gelesen
stats