Bundeszentrale kämpft mit Fakten gegen den blauen Dunst

Montag, 26. Mai 2003

Mit neuen Printtmotiven für die Anti-Rauch-Kampagne "Rauchfrei" begleitet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung den Weltnichtrauchertag am 31. Mai. Fünf Motive spielen dabei mit Rollenbildern von Rauchern und den negativen Folgen der Glimmstengel. Zu sehen sind die Anzeigen in Jugendzeitschriften. Gestaltet hat die Kampagne die Agentur Zum Goldenen Hirschen in Berlin. Die Mediaplanung erfolgte inhouse. Zusätzlich informieren ein Internet-Portal, eine Telefon-Hotline und Broschüren über Möglichkeiten der Entwöhnung. Finanziert wird die Kampagne letztlich von der Tabakindustrie. Diese zahlt dafür in einen Präventionsfonds des Bundesministeriums für Gesundheit ein. ork
Meist gelesen
stats