Bundesweite Werbekampagne: Finanzen.net sagt Sprichwörtern den Kampf an

Montag, 14. November 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Finanzen Werbekampagne Athen Finanzportal Sprichwort Jens Ohr


"Plötzlich stockte dem Euro der Athen": Die Slogans, mit denen sich das Finanzportal Finanzen.net ab sofort in seiner ersten bundesweiten Werbekampagne präsentiert, entbehren nicht einer gewissen Komik. Der Auftritt, den die Karlsruher Werbeagentur Blattform für die Springer-Tochter gestaltete, ist bis Februar 2012 in reichweitenstarken Zeitungen und Zeitschriften sowie in Fach- und Wirtschaftsmedien zu sehen. Die reine Print-Kampagne (Mediaplanung: Mindshare) greift in den Anzeigenmotiven aktuelle Wirtschaftsthemen oder Begrifflichkeiten aus der Finanzwelt auf. Privatanleger und Anlageberater sollen so auf die Website aufmerksam gemacht werden. "Nach Erreichen der Marktführerschaft ist es jetzt unser Ziel, die Marke Finanzen.net noch stärker bei unseren Nutzern zu verankern und weiterhin neue User zu gewinnen. Mit unserer ersten Kampagne wollen wir auf humorvolle, teils auch freche und kritische Weise zeigen, dass wir die beste Plattform sind, wenn es um Informationen und Orientierung rund um Finanzen und Börse geht", sagt Geschäftsführer Jens Ohr. ire
Meist gelesen
stats