Bundesverband der Pressesprecher will sich international organisieren

Donnerstag, 12. Oktober 2006

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) will eine Institution auf europäischer Ebene initiieren. Dazu werden BdP- und Mitglieder anderer europäischer Sprecherverbände eingeladen. Anberaumt ist ein Treffen am 8. November in Brüssel. Wenn alles glattgeht, soll die Sitzung Initialzündung für einen neuen europaweit agierenden Verband sein, der nicht unter BdP-Ägide läuft. Die Initiative startet auf Betreiben von BdP-Präsident und Reemtsma-Kommunikationsleiter Lars Großkurth, SAP-Sprecher Herbert Heitmann, dem designierten Vodafone-Kommunikationschef Thomas Ellerbeck und Harald Händel, Sprecher der EU-Kommission in Deutschland. kj

Meist gelesen
stats