Bundesregierung wirbt für Osterweiterung

Mittwoch, 23. August 2000

Die Bundesregierung lädt ein zur grenzüberschreitenden Kommunikation: Im September feiern sechs Grenzstädte ein fast schrankenloses Europa. An der deutsch-polnischen und der deutsch-tschechischen Grenze lädt die Regierung unter dem Motto "Nachbarn treffen - Europa gestalten" zu Begegnungen zwischen Einwohnern der drei Länder ein. Geplant ist ein Programm aus Kunst und Kultur. In Gesprächsforen sollen wirtschaftliche und kulturelle Fragen sowie Themen wie Kriminalitätsbekämpfung oder Rechtsextremismus behandelt werden. Die sechs Bürgerfeste der Bundesregierung werden organisiert vom Presse- und Informationsamt mit Unterstützung der Berliner Agentur Rugo Kommunikation, der Deutschen Gesellschaft und der Europäischen Akademie Berlin. Das Programm wurde gemeinsam mit diversen polnischen und tschechischen Partnern realisiert. In dieser Woche startet eine Werbekampagne der Berliner Dependance der Agentur Odeon Zwo, Hannover. In Anzeigen in Titeln wie "Stern" und "Spiegel" will die Regierung Stimmung machen für den kommenden EU-Beitritt beider Länder. Im Vorfeld der Feste werden zusätzlich in den Lokalzeitungen der jeweiligen Städte eventbezogenere Motive geschaltet.
Meist gelesen
stats