Bundesliga-Vereine stehen in der Presse als Unternehmen im Fokus

Dienstag, 30. Januar 2001

Das Institut für Medienanalysen hat im Rahmen einer bundesweiten Medienauswertung im 4. Quartal des vergangenen Jahres 774 Pressebeiträge ausgewertet, die sich mit den Bundesliga-Vereinen als Unternehmen befassen. Die Beiträge waren in über 170 Millionen Exemplaren unterschiedlicher Publikationen zu lesen. Borussia Dortmund führt die Liste mit 484 Beiträgen an, während der FC Bayern München erst mit großem Abstand folgt (64 Beiträge). Bezüglich der Aufmerksamkeit in der Presse erhielt auch hier Borussia Dortmund den Spitzenfaktor von 1,2. Der Idealwert liegt zwischen 0,9 und 1,1, in dieser Bewertung wird die Aufmachung des Artikels (Bild, Namen in der Headline, et cetera) beurteilt. Beim Image-Gehalt der Beiträge liegen der FC Bayern München und Hertha BSC Berlin mit einem Wert von 1,0 hinter Wolfsburg, Bochum und Werder Bremen. Zu den Hauptthemen in den Beiträgen gehören Börsengänge und Aktien. Wo kein Börsengang geplant war, ging es meist um allgemeines Sponsoring.
Meist gelesen
stats