Bundesanstalt für Arbeit frischt Kampagne auf

Mittwoch, 19. September 2001

Die Bundesanstalt für Arbeit hat ihre im Oktober 1999 gestartete Informationskampagne "50 plus - die können es" aufgefrischt. Mit Printmotiven in Politik- und Wirtschaftsmagazinen sowie in Tageszeitungen, Arbeitgeber-Branchentiteln und Medien des Handwerks wirbt die Bundesanstalt noch bis November für die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer.

In den drei Motiven bestätigen Arbeitgeber und die Gründerin einer privaten Universität ihre positiven Erfahrungen mit älteren Arbeitnehmern. Die Kampagne wendet sich in erster Linie an Personalentscheider und Arbeitgeber. Sie soll helfen, herrschende Vorurteile über die Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiter abzubauen. Darüber hinaus will die Bundesanstalt für Arbeit über die steigende Altersgrenze in der Gesellschaft und die damit verbundenen Erfordernisse an die Personalpolitik informieren.

Entwickelt wurde die Kampagne von der Nürnberger Agentur Die Zwei. Ein Etat von rund 2 Millionen Mark stellt die Bundesanstalt zur Verfügung. Flankiert werden die Printmotive von einer überarbeiteten Informationsbroschüre sowie einer eigens für die Aktion eingerichteten Internetseite, die unter www.arbeitsamt.de zu erreichen ist.
Meist gelesen
stats