Buick Regal: GM rühmt deutsche Ingenieurskunst

Dienstag, 27. Juli 2010

General Motors betont in einer umfassenden Kampagne für den neuen Buick Regal die deutsche Herkunft des Wagens. Der neue Buick wurde im Opel-Entwicklungszentrum in Rüsselsheim entworfen. Der erste TV-Spot der von Leo Burnett entwickelten Kampagne heißt "Autobahn" und zeigt sich eher konservativ. Die Stimme von Kevin Bacon informiert den Konsumenten über technische Details während sich Aufnahmen des fahrenden Automobils mit jenen der Inneneinrichtung abwechseln.  "Wenn es je an der Zeit für eine Autobahn in Amerika war, dann jetzt", meint Mr. Bacon in sonorer Stimmlage.

Die deutsche Herkunft wird auch in zwei Print-Motiven als Qualitätsmerkmal angepriesen. Eine Headline lautet: "Listen closely and you may detect a German accent". Weshalb man einen deutschen Akzent entdecken kann, wenn man genau hinhört, enthüllt der Copy-Text "Born in Germany. Bred on the Autobahn. And taken to the next level in America". Am Ende wird die Technologie des Fahrzeuges in einem Wort zusammengefasst: "Wunderbar".

General Motors setzt in dieser Kampagne auch auf digitale Elemente. Unter dem Motto "Moment of Truth" soll eine neue Website als Forum für den Erfahrungsaustausch der Kunden dienen. hor
Meist gelesen
stats